ICH VERRATE DIR EIN GEHEIMNIS – FUNKELND BEGINNT 2020
..wenn Du Dich selbst dafür entscheidest!

Dieses Bewusst- und Achtsamkeits-Ding ist aktuell ja irgendwie Trend. Soll ich Dir was verraten? Das ist der erste Trend, den ich voll unterstütze. ⁠

Ich wünsche Dir für 2020, dass Du bewusst und achtsam viele kleine und große Highlights im neuen Jahr wahrnimmst. Fokussiere Dich auf die schönen Dinge. Nimm alles Andere zwar bewusst an aber lass es auch schnell wieder los, wenn es nicht mehr zum Positiven zählt. Du hast es für Dich in der Hand! ⁠

Ich verrate Dir noch was: Das war ein garantiertes Erfolgsrezept!

Dein und mein Jahr 2020 wird der Knaller! Versprochen!⁠

Die Dinge die dafür zu tun sind, sind simpel. Einfach mal anfangen! Überleg Dir, was Du vor hast. Überlege aber nicht zu lange. Komm schnell ins Handeln und schaue was für wunderbare Resultate Dein Tun für Dein Leben hat. Passt etwas nicht zu 100% nimm es bewusst wahr und drehe an den Stellschraueben.

ENTDECKE DIE SCHÖNHEIT JEDES EINZELNEN TAGES.⁠
Wenn es mal schwer fällt Deine Highlights zu sehen, don’t worry! Ich habe ein Geschenk für Dich, welches Dir dabei helfen kann. Dafür musst Du nur auf das Bild klicken. Dort gibt es einen gratis Download um Deine Glitzermomente sichtbarer zu machen. ⁠

WINTERDEPRESSION UND WIE WIR UNS ALLES VON DER SEELE PLANEN

In meinem Artikel erzähle ich Dir wie ich meine Highlights 2019 noch mal bewusst herauskristallisiere, um meine innere Stärke weiter wachsen zu lassen. So lasse ich das Jahr noch mal positiv Revue passieren und helfe mir, meine Meilensteine bewusst wahrzunehmen und 2020 auf darauf aufzubauen

 

 

„Wo ist die Zeit nur geblieben?“ Hast Du auch oft das Gefühl, dass die Zeit rennt? Am Jahresende starten viele ganz automatisch Ihren persönlichen Jahresrückblick. Wie in den Medien, sind unsere eigenen Negativschlagzeilen dabei meist das, was uns präsenter im Kopf bleibt. Was gewesen ist kann im Nachhinein nicht mehr verändert werden. Warum also daran festhalten? Annehmen, verarbeiten und einfach loslassen! Daran gewachsen kannst Du mit Stärke die nächsten Schritte gehen.

Für mich ist die allergrößte Kunst auch mal mit Stolz darauf zurückzublicken was ich selbst geschafft habe. Denn ich bin nicht so gut darin Selbstwertschätzung intensiv zu leben. Ich weiß was ich gut kann, woran ich arbeiten muss und in welche grobe Richtung es gehen soll. Diese Grundlage sehe ich leider immer als Prozess der Optimierung. Dabei vergesse ich daher anzunehmen und zu feiern, welche Dinge ich für mich und andere mit Freude umgesetzt habe. Denn es ist nicht nur einfach meine Arbeit, die ich wie jeder andere auch erledige. Es ist mein Herzblut, meine Kreativität und Leidenschaft, die in meinen Projekten und in meinen Ergebnissen steckt.

Mein Motto 2019 „Fokus“ erweitere ich in folgendem Jahr auf das Motto 2020 „Fokus mit Achtsamkeit“. Ein kleiner Schritt in die richtige Richtung. Annehmen, was und wie ich mir meine Welt gestalte. Ich wünsche Dir, dass Du es auch kannst.

Im neuen Jahr arbeite ich also bewusst mehr und mehr daran, die Dinge mit Achtsamkeit und Wertschätzung für mich heraus zu filtern.

Dazu habe ich für Dich zwei hilfreiche Tipps, die ich persönlich für die Umsetzung meines Mottos nutzen werde. Die Bilder sind klickbare Affiliate Links. Somit wirst Du direkt zum Artikel geleitet. Diese Werbung kommt wirklich von Herzen.

DAS 6 MINUTEN TAGEBUCH

THE NEW YOU

Die Tagesplaner habe ich mir tatsächlich vergangenes Jahr zugelegt. Wie ein guter Wein, sind sie unbenutzt in meinem Regal herangereift. Erst jetzt bin ich gedanklich wirklich bereit damit zu arbeiten. Denn es bewegt viel in der eigenen Gedankenwelt. In den vergangenen Tagen habe ich noch mal dort drin herumgeblättert. Natürlich ist noch nichts von mir ausgefüllt. Das ändert sich 2020!

ICH LADE DICH EIN, DIR EBENSO BEWUSST EINE GRUNDLAGE FÜR DEIN GUTES GEFÜHL ZU SCHAFFEN UND WÜNSCHE DIR BESINNLICHE WEIHNACHTSTAGE
MELANIE

Sich selbst zu respektieren und zu lieben, wie man ist, ist so wichtig. Aber manchmal leichter gesagt, als getan. Ich möchte Dir ein paar Tipps mit auf den Weg geben!

Was ist eigentlich „schön“?
Von Schönheit hat jeder seine eigene Auffassung, daher auch das Sprichwort: Schönheit liegt im Auge des Betrachters. Oft wünschen wir uns von anderen hübsch gefunden zu werden. Aber wie sollen Andere Dich schön finden, wenn Du es selbst nicht einmal tust? Lege allerdings nicht zu großen Wert auf die Meinung anderer. Es kann Dir wirklich so egal sein, was Andere von Dir denken, solange Du mit Dir selbst im Reinem bist.

Respektiere Dich selbst
Jeder Mensch ist ein Individuum und auf seine ganz eigene Art und Weise wunderschön. Also lass’ Dir gesagt sein: Du bist schön! Versteck Dich zum Beispiel nicht unter Kilos von Make-Up, um Deine Unsicherheit zu verdecken – geh’ lieber an den Kern der Sache. Hole dir Hilfe von einer Kosmetikerin um die Unreinheiten in den Griff zu bekommen und arbeite direkt daran Dich zu lieben, so wie Du bist. Suche bei Dir nicht nach den Dingen, die Du nicht magst, sondern leg Deinen Fokus auf die Dinge, die Du an Dir selbst gern hast. Selbstliebe und ein gesundes Selbstbewusstsein bringen zudem auch eine positive Ausstrahlung mit. Dies wird als äußerst attraktiv, sexy und schön empfunden.

Sei Dir selbst ein bester Freund
Wie ist das gemeint? Motiviere Dich selbst! 
Du sollst Dich nicht runter machen und für einen Versager halten, wenn etwas schiefläuft. Das würdest Du bei Deinem besten Freund ja auch nicht tun. 
Wieso haben wir an uns selbst einen so hohen Anspruch?
Wenn etwas mal nicht genauso geklappt hast, wie Du es Dir vorgestellt hast, mach Dir nichts draus, davon geht die Welt nicht unter. Denn auch negative Erfahrungen machen Dich stärker. 
Jeder Profi war mal ein Amateur! Hin und wieder zu scheitern gehört zum Leben dazu, es kommt darauf an wie man damit umgeht. Arbeite an Dir selbst und lerne aus Deinen Fehlern, dann kannst Du es beim nächsten Mal besser machen.

Ein hilfreicher Tipp dazu: Frage Dich, ob du mit einer Person Kontakt haben würdest, wenn Sie so mit Dir umginge und reden würde, wie Du es im Alltag und Selbstgespräch mit Dir selber machst.

Augenbrauen zupfen, Augenbrauen schneiden, Augenbrauen rasieren, Augenbrauen waxen, Augenbrauen sugern, Augenbrauen färben, Augenbrauen mit Faden in Form bringen….

Oh weh, so viele Möglichkeiten und doch hat es wieder nicht geklappt! Zupf, Zupf, Zupf… Na toll, das war zu viel! Wie bekomme ich bloß die perfekte Form für mich hin?

Wenn du so über dein Augenbrauenstyling denkst, dann geht es dir wie den meisten meiner Permanent Make-up und Microblading Kunden. Mal wächst an der einen Augenbraue etwas zu viel und an der anderen Stelle etwas zu wenig oder gar nichts mehr. Wenn die Augenbrauen lückenhaft oder kaum bis gar nicht vorhanden sind, greifen vielen gerne zu Augenbrauen Serum. Das mir bekannteste Serum ist M2 BEAUTÉ Eyebrow Renewing Serum. Ich hatte eine Kundin, die das Wimpernserum der Marke für vollere und längere Wimpern angewendet hat. M2 BEAUTÉ Eyelash Activating Serum Sie hat sehr davon geschwärmt. Ihre Wimpern waren nachher so lang, dass sie die Wimpern kürzen musste Ziel des Serums ist, das Haarwachstum anzuregen. Die Haare werden dicker, dichter, damit auch etwas dunkler und auch etwas länger. Bei den Augenbrauen hat man dann die Möglichkeit die neue Haarpracht perfekt in Form zu bringen. Das Serum kann täglich oder ein über den anderen Tag angewendet werden. Wenn man etwas empfindlicher ist, rate ich dazu es lieber jeden zweiten Tag anzuwenden. Bei den Seren gilt zu beachten, die Wirkung des Haarwachstums setzt erst nach einiger Zeit ein und wenn du es dann nicht mehr anwendest, lässt leider auch die Wirkung wieder nach.

Natural Beauty Tipp: Ein natürliches Haarwachstumsserum ist übrigens Rizinusöl. Die Anwendung wird genau so durchgeführt wie bei dem Augenbrauenserum.

Und wenn die Augenbrauen dann endlich wieder nachgewachsen sind?! Wie eingangs schon beschrieben, wissen nun viele aber nicht wie Augenbrauen richtig in Form gebracht und wie die Augenbrauen dann auch in dieser perfekten Form gehalten werden können. YouTube Anleitungen zum Thema Augenbrauen sind dir oft zu übertrieben, weil es nachher nur noch künstlich aussieht?

Meine 3 ultimativen Augenbrauen Beauty Hacks erleichtern dir deinen Kosmetik-Alltag ungemein. Probiere folgende Dinge aus, wenn du sonst beim Zupfen immer kurz vor der Verzweiflung stehst:

1. Augenbrauen Beauty Hack No. 1

Nehme dir genügend Zeit für deine Beauty Mission. Lege dir Augenbrauenstift oder Augenbrauenpuder bereit. Zusätzlich benötigst du einen geeigneten Concealer. Nehme dir nun ein Stift oder ein Lineal und messe die Anhaltspunkte ab.

  • Augenbrauenbeginn: Lege das Lineal am Nasenflügel an und führe es am Inneren Augenwinkel nach oben. Je nach weite der Stirn und Länge der Nase, kann der Beginn etwas variieren, um die Gesichts-Proportionen zu harmonisieren. Vorsicht: Je näher die Augenbrauen zueinanderstehen, desto länger kann die Nase wirken. Zwischen den Augenbrauen sollte ungefähr ein Augenabstand lang Platz sein
  • Höchster Punkt der Augenbrauen: Führe das Lineal von Nasenflügen über die Pupille entlang und markiere den höchsten Punkt
  • Ende der Augenbraue: Ausgehend vom Nasenflügel führst du das Lineal entlang des äußeren Augenwinkels und markierst dir einen Punkt, der waagerecht oder etwas höher liegt als der Augenbrauenbeginn. Tipp: Das Ende sollte nicht tiefer liegen als der Beginn, da die Augenbrauen dann abfallen und einen müden Blick erzeugen. Wir möchten aber einen geöffneten und wachen Blick erreichen

Hast du alle Anhaltspunkte gefunden, zeichnest du auf beiden Seiten die Form der Augenbrauen mit Augenbrauenpuder oder einem Augenbrauenstift nach. Um die Form zu perfektionieren nimmst du dir nun den Concealer und ziehst direkt an der Zeichnung eine klare Kontur. So begrenzt du die Form noch mal ganz deutlich und siehst was du entfernen kannst. Du kannst entweder mit geeigneten Pinzetten zupfen oder mit einem Augenbrauenrasierer die Härchen wegrasieren. Zu den Pinzetten habe ich ein großartiges Kit gefunden. Ich finde die Farben einfach genial. Außerdem sind verschiedene Pinzetten für unterschiedliche Zwecke enthalten und auch noch eine kleine Schere zum Kürzen.

2. Augenbrauen Beauty Hack No. 2

Du hast nun die Form schon tipi topi gestaltet. Dich stört aber das ein oder andere lange Augenbrauenhaar. Bürste die Härchen sanft nach oben und kürze die überstehenden Spitzen mit einer kleinen Schere. Diesen Schritt wiederholst du nun, aber du bürstest die Haare nach unten und kürzt wieder die Spitzen. Nun aber die, die unten herausstehen. Schnipp schnapp, die Augenbrauenfrisur steht schon fast.

3. Beauty Hack No. 3

Wenn deine Härchen zu hell sind, dir die Farbe nicht gefällt, die Härchen zu lückenhaft sind, dann bleibt dir noch die Augenbrauen zu färben. Es gibt spezielle Augenbrauenfarbe, die du im Drogeriemarkt bekommst. Sinnvoll ist da aber auch der Besuch bei der Kosmetikerin, dem Friseur oder in einer Browbar. Du kannst natürlich auch mit Augenbrauenstift und Puder mehr optische Dichte und eine definierte Form gestalten. Als kleiner Tipp: ein wenig heller Lidschatten unter dem Brauenbogen, also dem höchsten Punkt der Braue, wirkt optisch wie ein Brauenlifting. Botox adé!

Mit einem Augenbrauengel oder einem kleinen Bürstchen auf das du etwas Haarspray sprühst, kannst du deine Augenbrauen nun zu guter Letzt perfekt in Form frisieren.

Damit du direkt loslegen kannst, verlinke ich dir die Produkte, die ich im Beitrag erwähnt habe und die ich teilweise auch selbst benutze.

 

Sind dir die drei einfachen Schritte dennoch ein Dorn im Auge und du wünschst noch mehr Einfachheit in deinem Beauty Alltag? Wunderbar ist ein gut gemachtes Permanent Make-up, um deine Augenbrauen richtig in Szene zu setzen. Gefühlt ist Permanent Make-up und Microblading der Trend 2019. Du kannst deine Augenbrauen perfekt formen lassen, dichter und definiert gestalten lassen. Ganz bequem musst du so nur noch Härchen entfernen, die aus der immer perfekten

Form herausstehen. Wenn du dir unsicher bist ob Permanent Make-up für dich das richtige ist und zu wem du zur Pigmentierung gehen sollst, habe ich hier mein Online Beratungsgespräch für dich, dass dich bei der Entscheidung unterstützt.

Zur Online Beratung.

Hier noch mal alle empfohlenen Produkte mit Bildern und den passenden Amazon-Links:

 

   

Der Sommer zeigte sich bei uns schon in seiner vollen Blütezeit. Die Einen freut es, die Anderen könnten drauf verzichten. Ich bin als geborene Löwendame ein absoluter Sommerfreak. Ich liebe es die Sonne auf der Haut zu spüren.

Weiterlesen

epi nouvelle+ basic ist eine kühlende Auflage für die Haut. Es gibt Masken für die Augen, das Gesicht oder multifunktionale einsetzbare Pads zum Beispiel für den Körper verwendbar. 

Nach dem Permanent Make-up habe ich dieses Produkt auch bei „Makel? Los“ verwendet! Es kühlt und beruhigt. Nach dem Needling aber auch bei Sonnenbrand an empfindlichen Hautstellen, ist epi nouvelle+ basic eine super Möglichkeit der Haut die fehlende Feuchtigkeit und Kühlung zurückzugeben.

Weiterlesen

Die Beauty-Welt entwickelt sich tagtäglich weiter. Auch für 2019 gibt es einige neue Trends, diese werde ich euch nicht vorenthalten! Ich habe etwas recherchiert und die 20 praktischsten Beauty-Hacks für Euch zusammengesucht. Von neuen Schminktechniken, bis hin zu einem nachhaltigeren Lebensstil ist alles zu finden. Viel Spaß!

1. Haargummis plötzlich wieder wie neu
Spiralenhaargummis sind bereits im letzten Jahr sehr bekannt worden und fast jede Frau besitzt mittlerweile eines dieser Haargummis, aber leider leiern diese haarschonenden Gummis schnell aus. Hier die Lösung: Einfach eine Tasse mit kochendem Wasser füllen und das Haargummi hineinlegen. Zack! Innerhalb weniger Sekunden zieht sich das Haargummi wieder in seine Ursprungsform zurück.

2. Wangenknochen natürlicher Schminken als je zuvor
Deine Wangenknochen kannst Du nicht nur ausschließlich mit Bronzer betonen, sondern auch mit Rouge. Dieses wählst Du 2-3 Töne dunkler, als Dein eigener Hautton ist. Der Vorteil am Rouge ist, dass dieser im Gegensatz zu Bronzer, keinen orangefarbenen Unterton enthält. Mit diesem Hack ahmst Du den 3-D-Look viel natürlicher nach, als zuvor.

3. Parfüm haltbarer zaubern
Jedes Mal das gleiche: Parfüm aufgetragen und schwupps, nach einer Stunde ist vom Duft so gut wie nichts mehr übrig. Aber wenn man den Duft so gerne mag und keinen anderen tragen möchte, muss es doch eine Lösung geben … – ja die gibt es wirklich! Und zwar kannst Du Dein Parfüm wie gewohnt auftragen und anschließend an den parfümierten Stellen, eine unparfümierte Bodylotion auftragen. Diese wird den Duft auf Deiner Haut fixieren.

4. Lippen wie vom Beauty-Doc
Volle Lippen sind gerade in den letzten Jahren einer der Top-Trends geworden. Die Mehrheit lässt sich Hyaluronsäure beim Beauty-Doc in die Lippen spritzen. Das kann schmerzhaft sein und die Lippen schwellen anfangs sehr stark an. Hyaluronsäure kann man allerdings auch auf anderem Wege in die Lippen bringen… nämlich durch Augencremes, welche Hyaluronsäure enthalten. Hat einen ähnlichen Effekt und ist dazu günstiger und schmerzfrei!

5. Ein Eiswürfel anstatt Botox?
Für einen frischen, gesundaussehenden Teint habe ich natürlich auch einen Hack parat. Du nimmst Dir ein kleines, weiches Handtuch und wickelst darin einen Eiswürfel ein. Danach reibst Du knapp 5 Minuten Dein Gesicht sanft damit ein. Dadurch wird Deine Durchblutung in Schwung gebracht und erzeugt ein verjüngtes Hautbild.

6. Bambus-Zahnbürste
Wusstest Du, dass es ungefähr 500 Jahre dauert, bis eine Plastikzahnbürste abgebaut ist? Immer mehr Menschen verzichten daher auf die gewöhnlichen Zahnbürsten aus Plastik und ersetzen diese durch eine Bambus-Zahnbürste. Die natürlichen Borsten der Bambus-Zahnbürste beinhalten, wie der Name schon verrät: Bambus-Kohlepartikel und das Bioplastik Nylon 4, welches innerhalb von ein paar Monaten abgebaut ist. Die genannten Inhaltsstoffe sind nachgewiesen schonender zu Zahnschmelz und Zahnfleisch und zudem noch effektiv gegen Zahnverfärbungen. Dafür sollte es Dir die 2€ mehr Wert sein.

7. Wattepads-Ersatz
Wattepads benutzen viele Menschen fast täglich, allerdings erzeugen diese Massen an Müll. Schonmal über eine Alternative nachgedacht? Neuerdings gibt es zum Beispiel kleine Tücher zum Abschminken aus Mikrofaser. Diese sind waschbar, wiederverwendbar und somit viel nachhaltiger, als normale Wattepads.

8. Alte Produkte endlich aufbrauchen
Kaufst Du Dir auch immer wieder neue Kosmetik, nur weil sie cool und neu ist, obwohl Du genau weißt, dass Du noch einige Produkte im Schrank hast, welche eigentlich noch zu gebrauchen sind? So geht es Einigen. Schau doch mal in Deine Schminksammlung und stell Dir Produkte, welche noch haltbar und gut für Dich zu gebrauchen sind, in Dein Blickfeld. So sollte es Dir leichter fallen, Sie endlich aufzubrauchen. Produkte, welche noch haltbar sind, Du sie aber nicht benötigst, nicht gleich wegschmeißen! Frag erstmal in Deinem Familien- und Freundeskreis nach, ob jemand etwas damit anfangen könnte.

9. Babyhaare endlich eliminieren
Die altbekannten Babyhaare! Ja genau, diese nervigen kleinen Härchen, wenn Du Dir die Haare zusammenbindest, welche dann in alle Richtungen abstehen. Mit einer Zahnbürste und etwas Haarspray, kannst Du sie aber ganz easy verschwinden lassen.

10. Rasiergel leer, was jetzt?
Du stehst in der Dusche mit Rasierer in der Hand, greifst zum Rasiergeld und merkst plötzlich, dass es bereits leer ist … keine Panik! Haarconditioner eignet sich hervorragend als Alternative.

11. Gereizte Haut nach dem Rasieren
Bleiben wir mal beim Thema Rasur. Wer kennt es nicht? Diese nervige gereizte Haut nach dem Rasieren und selbst nach dem Eincremen hat sie sich meist immer noch nicht beruhigt. Probier‘ doch beim nächsten Mal einen Teebeutel (schwarzer Tee) und etwas Vinegar aus, einfach mit dem Teebeutel über die gereizten Stellen streichen.

12. Abschmink-Stift
Beim Schminken an den Augen, kommt es des Öfteren mal vor, dass man ungewollt Stellen mit Kajal oder Wimperntusche trifft. Um diese Stellen sorgfältig wieder sauber zu bekommen, ohne dass Du die Hälfte Deines Make-ups entfernt, habe ich einen tollen Hack gefunden! Du nimmst Dir einen Textmarker, ziehst mit Hilfe einer Pinzette die Mine und die Schreibspitze heraus und legst sie anschließend in eine Schüssel mit Wasser. Wenn die Farbe nach ein paar Stunden komplett herausgeblasst ist, tauschst Du das Wasser in der Schüssel mit Make-up-Entferner aus. Wenn Mine und Spitze sich damit vollgesaugt haben, kannst Du beide wieder den Textmarker einfügen. Fertig! Jetzt kannst Du die Patzer präzise und sorgfältig wieder ungeschehen machen.

Wenn Du Dich beim Eyeliner ziehen immer wieder vermalst und jedes Mal die Krise dabei bekommst, könnte ein Eyeliner als Permanent Make-up genau das Richtige für Dich sein. Bei Fragen stehen wir immer zur Verfügung!

13. Milch gegen Augenringe
Ja, Milch kann tatsächlich bei Augenringen helfen. Du nimmst Dir Baumwollpads, tunkst sie in kalte Milch und legst sie Dir für 10 Minuten auf die Augen. Die Pads kühlen Deine Augen und die Milch regt Deine Durchblutung an.

14. Abschminken mit Olivenöl
Gerade wenn man wasserfeste Schminke benutzt hat, bekommt der gewöhnliche Abschminker das hartnäckige Zeug oft nicht ganz runter. Versuch es mal mit Olivenöl – das sollte Dir helfen, wirklich alles runterzubekommen. Anschließend ist es empfehlenswert, das Gesicht nochmal mit milder Waschcreme reinigen.

15. Fake-Lashes zerschneiden?
Künstliche Wimpern sind heutzutage aus der Make-up-Welt nicht mehr wegzudenken. Es kann sich allerdings als wirklich schwieriger als gedacht erweisen, sie ordentlich anzukleben. Der Hack funktioniert so: Du nimmst Dir die 2 Wimpernkränze und schneidest sie mit einer Nagelschere in ungefähr 4 gleichgroße Teile. Dann klebst Du sie einzeln und in der richtigen Reihenfolge, wie gewohnt auf Deine Wimpern. Somit sollte jedes Wimpernteil gut halten und befestigt sein. Dieser Hack erzielt ein natürlicheres Ergebnis und die Wimpern lösen sich nicht mehr so schnell (gerade im inneren oder äußeren Augenwinkel!!).

16. Geodreieck als Beautywerkzeug
Ein Geodreieck kann sich nicht nur in einem Schulmäppchen als gebräuchlich erweisen. Du kannst es ebenfalls benutzen um Deine Augen und Stirnpartie zu highlighten. Dazu setzt Du das Geodreieck am Anfang des unteren Teil Deiner Augenbrauen an und ziehst mit einem hellen Concealer eine schmale Linie von der einen Braue zur Anderen. Dann wiederholst Du diesen Vorgang am oberen Anfang deiner Augenbrauen. Danach ziehst Du eine dritte Linie, im gleichen Abstand, wie die bereits gemalten Linien, über die beiden Anderen. Diese sollte jeweils ungefähr in der Mitte der jeweiligen Augenbraue münden. Jetzt müsstest Du im mittleren Teil Deiner Stirn, zwischen Deinen Augenbrauen 3 Linien gezogen haben. Dann setzt Du das Geodreieck noch an deinen äußeren Augenwinkel an und ziehst eine Linie bis zum Ende Deiner Augenbrauen. Zum Schluss wird alles ordentlich verblendet.

17. Sommersprossen für Alle!
Sommersprossen haben ein absolutes Comeback erlebt. Es ist gar nicht so lange her, als viele Frauen ihre Sommersprossen noch überschminken und verschwinden lassen wollten. Doch jetzt fangen viele Mädels an sich Sommersprossen zu schminken. Denn sie gelten nicht mehr als Schönheitsmakel, sondern als sexy! Sich Sommersprossen immer und immer wieder aufzumalen ist allerdings viel zu mühsam. Der Hack besteht daher darin, dass Du Dir Sommersprossen mit Henna auf das Gesicht zauberst. Diese halten dann voraussichtlich für mehrere Wochen. Aber bitte vorher informieren über das Henna, welches Du kaufst!! Auf dem Markt gibt es leider viele unseriöse Produkte. Für den genauen Vorgang findest Du hilfreiche Videos auf YouTube.

18. Nägel zum Leuchten bringen
Hast Du Dir auch mal einen Nagellack gekauft, weil Du total begeistert von der Farbe warst? Doch dann beim Auftragen, warst Du bitter enttäuscht. Es gibt dafür eine super Lösung: Du trägst einfach einen weißen Nagellack als Base auf Deine Nägel auf und anschließend lackierst Du Deine Nägel wie gewohnt. Der sonst so transparente Nagellack, sticht auf der weißen Grundfarbe total schön ab!

19. Trockene Kopfhaut Ade!
Das Fett, welches die Kopfhaut täglich produziert, sollte nicht immer schnellstmöglich wieder runtergewaschen werden. Die Kopfhaut stellt es ja nicht grundlos her. Das Haarfett ist gesund für das eigene Haar und die Kopfhaut. Mit einer Wildschweinborsten-Bürste kannst Du das Haarfett sorgfältig auf Deiner Kopfhaut und in Deinem Haar verteilen. Das Ergebnis könnte Dich überraschen, ist aber auch je nach Haartyp sehr unterschiedlich!

20. Was nicht passt, wird passend gemacht
Unser eigener Hautton verändert sich ständig, aber deswegen auch ständig neue Foundation kaufen? Nein! Du kannst Dir einfach eine helle und eine dunkle Foundation zulegen und auf Deinem Handrücken immer so zusammenmischen, wie sie am besten zu Deinem Hautton passt. Zum Beispiel im Winter: Bei blasser Haut, nimmst Du mehr Pumpstöße von der hellen Foundation. Im Sommer bei gebräunter Haut, dann genau andersherum: Mehr von der dunklen Foundation verwenden und weniger von der Hellen.

Was ist ein No Make-up-Make-up?
Darunter versteht man ein Make-up, welches so natürlich, wie nur möglich geschminkt wird, sodass es den Anschein erregt, als wäre man ungeschminkt. Dieses Make-up lässt Dich in ein paar simplen Schritten, frischer und wacher aussehen. Dieser Look unterstreicht Deine eigene Schönheit und eignet sich besonders für den Sommer, denn bei zu hohen Temperaturen möchte doch niemand ein Make-up tragen, das sich so anfühlt, als würde es gleich wegschmelzen!

Wie setze ich das am Besten um?
Du beginnst mit einer feuchtigkeitsspendenen Creme – diese wird von der Nase aus ins Gesicht ausgestrichen. Durch dieses Ausstreichen kannst Du Falten vorbeugen. Danach trägst Du mit den Fingern eine leichte Foundation und/oder Concealer auf. In dem Farbton, der absolut mit Deinem eigenen Hautton übereinstimmt. Anschließend puderst du Deine T-Zone (Stirn, Nase, Kinn) leicht ab.

Jetzt wird ein dezentes Rouge mit einem Pinseln auf den vorderen Wangenflächen aufgetragen und ein wenig nach hinten ausgepinselt. Mit einem Bronzer der ca. 2 Hauttöne dunkler als Dein eigener ist, konturierst Du nun Deine Wangenknochen, indem Du Deine Finger, oder einen Pinsel, unten am Wangenkochen ansetzt und das Produkt nach oben hin verteilst. Als nächstes machen wir uns an die Augen. Zuerst bürstest Du Deine Augenbrauen in Form und füllst sie anschließend mit einem Augenbrauenpuder auf (nicht übertreiben). Jetzt nimmst Du Dir einen Lidschatten in einem hellen Nudeton und tupfst diesen auf Dein bewegliches Augenlid.

Natürlich darf die Wimperntusche auch nicht fehlen. Dazu kannst Du bei diesem Make-up-Look eine braune Wimperntusche wählen, diese lässt wirklich jeglichen Verdacht auf Wimpertusche verschwinden. Wenn es Dich nicht stört, dass man ein wenig Schminke erahnen könnte, kannst Du standardmäßig eine schwarze Wimperntusche verwenden.

Danach füllst Du deine Lippen mit einem nudefarbenen Lipliner auf, dann tupfst Du noch dezent einen nudefarbenen Lippenstift darüber. Zum Schluss wird ein nicht zu stark pigmentierter Highlighter, mit den Fingern oder einem Pinsel, oben auf die Wangenknochen, die Nasenspitze, unter die Augenbrauen und die Lippenspitze getupft. – Das war auch schon alles!

Wem das trotzdem zu viel Aufwand ist: Ich berate Dich gerne über dezente Permanent Make-up Techniken. Mit einer zarten Wimpernkranzverdichtung oder einem leichten Lippen Permanent Make-up kann ich Dir auch einen No Make-up-Look zaubern!

Ich wünsche Dir viel Spaß beim Ausprobieren und selbst Neuentdecken.

Was versteht man eigentlich genau unter Minimalismus?
Diese Frage beantwortet nicht jeder Minimalist gleich, denn Minimalismus wird teilweise sehr unterschiedlich ausgelebt. Für die Einen bedeutet es, wirklich nur die Dinge zu besitzen, die man zum Überleben braucht, für die Anderen heißt es, die Sachen auszusortieren die man schlichtweg nicht benutzt. Besitz kann auch belasten. Befreie Dich von Ballast!

Wie miste ich richtig aus? 
Gerade die Kosmetik stellt sich meist als überladene Baustelle heraus!

Wie gehe ich am besten an das Ausmisten ran? Du beginnst damit, einmal Deine gesamte Kosmetik beisammen zu suchen und in verschiedene Kategorien zu unterteilen (Make-Up, Wimperntusche, Nagellack etc.). Während des Sortierens, wirfst Du bei jedem Produkt einen Blick auf das Haltbarkeitsdatum. Denn wenn Das überschritten ist, sollte das Produkt schon längst im Abfall liegen. Gerade bei Kosmetik können abgelaufene Produkte zu Entzündungen o.Ä. führen.
Welcher Mensch braucht schon 40 Nagellacke?!
Anschließend gehst Du jede Kategorie durch und fragst Dich selbst: „Mag ich das wirklich so gerne, dass ich es behalten muss?“. Wenn Du diese Frage mit nein beantworten kannst, sortiere es aus. Vielleicht findest Du ja sogar jemanden, der es gut gebrauchen kann und es mehr mag als Du selbst.

Viele wollen minimalistisch leben, doch schaffen es nicht ihre 10 Lieblingslippenstifte auf 3 zu reduzieren. Damit dir das nicht passiert, kannst du deine absoluten Lieblinge zur Seite holen und sie mit den Teilen vergleichen, bei denen Du Dir unsicher bist. Das kann sehr hilfreich sein, um den letzten Anstoß, dann doch noch zu bekommen. Generell solltest Du Dich fragen: „Was macht mich von diesen Gegenständen wirklich glücklich?“. Letztendlich sind und bleiben es nämlich nur Gegenstände. Nach ein paar Durchgängen dürfte sich Deine Kosmetiksammlung schon um ca. die Hälfte verringert haben. Und bitte sei ehrlich zu Dir selbst, welcher Mensch braucht schon 40 Nagellacke? Wenn Du wirklich minimalistisch leben möchtest, wird es Dir nach einer gewissen Zeit immer leichter fallen, Dich von deinem überflüssigen Kram zu trennen.
Außerdem denkst Du beim nächsten Einkauf, dann vielleicht doch 2x mehr, als zu wenig nach, ob Du die Wimperntusche wirklich kaufst. Wenn Du diesen hohen Kaufkonsum linderst, wirkt sich das positiv auf Dein Portmonee und zusätzlich auf die Umwelt aus, weil da dann noch eine Person weniger ist, die nicht mehr unnötig viel Müll produziert.
Was hat ein Permanent Make-Up mit Minimalismus zu tun?
Das verrate ich Dir jetzt! Ein Permanent Make-up kann man zum Beispiel an den Augenbrauen, den Augenlidern und den Lippen anwenden. Da fallen Produkte wie Augenbrauenstift, Augenbrauenpuder/Gel, Kajal, Eyeliner und sämtliche Lippenprodukte, wie Lipliner und Lippenstift weg.
Bedeutet: Du sparst Dir das lästige Schminken in diesen Bereichen, gewinnst dadurch Zeit, produzierst weniger Müll und im besten Fall sparst Du auch noch Geld, bei Produkten, welche Du normalerweise des Öfteren nachkaufen musst. Außerdem, wer kennt es nicht? An den einen Tagen gelingen Dir Deine Augenbrauen super, aber dafür will der Eyeliner nicht so, wie Du es willst. Mit PMU hast Du jederzeit dein perfektes Ergebnis. Außerdem muss ein Permanent Make-up auf gar keinen Fall überzogen wirken. Die Kunst besteht darin es denzent aber dennoch sichtbar zu gestalten. Die Natürlichkeit soll nur optimiert werden ohne künstlich zu erscheinen. Wenn das nicht Minimalismus auf den Punkt ist…

Du hast keine Vorstellung davon, wie Dein perfektes Permanent Make-Up aussehen könnte? Dann nimm doch gerne Kontakt zu mir auf und ich berate Dich ausführlich und gewissenhaft!

Ein sehr schöner Artikel über Melanie Miniaci als Mitglied im Experten -Team der Beauty-Doku-Soap „Makel? Los!“ auf Vox.

Hier geht es zum Artikel der Rundschau Online.

Hier geht es zum Artikel des Kölner Stadt-Anzeigers.